Eigenen Kalender erstellen mit Daten per sql?

Startseite Foren Deutsches LiveCode-Forum Eigenen Kalender erstellen mit Daten per sql?

Schlagwörter: ,

Ansicht von 16 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #22244
      foto2004
      Teilnehmer

      Hallo Gemeinde,

      ich habe folgendes Problem:

      ich soll einen eigenen Kalender für mobile Geräte erstell der seine Daten aus einer SQL DB bezieht.

      Nun stehe ich ein wenig einfallslos da und weiß nicht wo ich da anfangen soll, es geht mir dabei weniger um die SQL-Anbindung sondern generell darum wie ich es angehe. Hat eventuell jemand schon so etwas in die Richtung gemacht und hat da Tips wie und was da zu machen ist und oder irgend ein Beispiel zum ansehen und Ideen holen?

      Danke und eine gute Woche, Immanuel

    • #22267
      foto2004
      Teilnehmer

      hat das wirklich noch keiner gemacht?
      kann man da das DataGrid verwenden um eine Stundenweise Auflistung darzustellen?

    • #22270
      Klaus Major
      Verwalter

      Ein Datagrid stellt so ziemlich alles dar, was Du reinpackst.

      Und das jedes Betriebsystem mit einer Kaleneranwendung ausgeliefert wird, wird es bis jetzt kaum Verwendung dafür gegeben haben, etwas Eigenes in dieser Richtung zu basteln.

      Ich wüsste spontan auch nicht, wie ich das angehen sollte…

    • #22272
      foto2004
      Teilnehmer

      Nun es soll ein Kalender werden der die Daten von einer DB bekommt die eine Art Raumbelegung darstellt und bereits auf Win läuft und nun soll da eine App fürs Tablet her.

      Grob beschrieben.

      LG Immanuel

    • #22273
      Klaus Major
      Verwalter

      Gibt es irgendwo Screenshots vor der bestehenden Windows-Anwendung?

    • #22275
      foto2004
      Teilnehmer

      Ja kann ich dir machen aber es ist eigentlich wie ein Terminkalender.

      Andere Frage warum geht das mit dem dgProps nicht?

      hatte das hier versucht testweise zu machen.

      on mouseUp pMouseButton
         set the dgProps["column labels"] of group "dg_test" to "Name" & return & "E-Mail" & return & "Telefon"
      end mouseUp

      rein um zu lernen wie ich die Labels und später auch andere Sachen im DataGrid per Script zu ändern.

    • #22276
      Klaus Major
      Verwalter

      Du musst zuerst die COLUMNS erstellen, bevor Du die LABELS setzen kannst!:

      ...
      ## Erst die COLUMNS:
      set the dgProps["columns"] of group 1 to "name" & CR & "email" & CR & "telefon"
         
      ## Dann die Labels:
      set the dgProps["column labels"] of group 1 to "Name" & CR & "E-Mail" & CR & "Telefon"
      ...
    • #22278
      foto2004
      Teilnehmer

      ok eigentlich logisch …. sollte glaube ich mal ne Pause machen sitze seit 3 Uhr Früh daran

      Hier der Screenshot:Screenshot

    • #22246
      stefmalle
      Teilnehmer

      Als View bietet sich ein https://fullcalendar.io/docs/v3/scheduler
      an. Unter Filemaker verwend ich das so, sollte auch in LC funktionieren
      http://forums.livecode.com/viewtopic.php?t=31730

    • #22283
      foto2004
      Teilnehmer

      hmmm ich schau es mir an. aber Java noch dazu?

    • #22302
      foto2004
      Teilnehmer

      Eine andere Frage gibt es bei LC die Möglichkeit wir bei C++ mit include zu arbeiten.

      Ich meine z. B. wenn ich jetzt globale Variablen definiere muss ich die ja an etlichen Stellen wieder setzen…. nun was ist wenn ich jetzt da die eine oder anderer ändern möchte ???? da währe es doch praktisch dass ich diese Variablen in eine eigene Dat Stack oder Card schreibe und diese an den jeweiligen Stellen mit einem include oder so etwas einbinde und wenn ich was ändere so muss ich das nur an einer Stelle tun.

    • #22303
      Klaus Major
      Verwalter

      Vergiss globale Variablen, nimm Custom Properties stattdessen!
      Die Mehrzahl der LC Entwickler macht das so!

      Eine Custom Propery ist so gut wie eine Variable, sie kann Text und binäre Daten aufnehmen, wird aber, anders als Variablen, mit dem Stack gespeichert, sofern er gespeichert wird.

      CPs sind einem Objekt in LC zugeordnet, Stack, Karte, Gruppe etc., und jedes Objekt kann eine oder auch mehrere CPs enthalten. Es gibt sogar Custom Property Sets in LC, was ungefaähr einem Array entspricht.

      Auf eine CP kann von überall zugegriffen werden, ohne daß sie irgendwo deklariert werden muss.

      Beispiel:

      on openstack
        ## c steht für Custom Property, sie kann aber auch wieder einfach nur karlheinz heissen 
        set the cMagischeZahl of this stack to 42
        ## Einfach den Wert setzen und fertig!
      end openstack

      Nun ist diese CP von überall verfügbar und kann auch von überall geändert werden!

      on mouseup
        answer "Die magische Zahl lautet:" && the cMagischeZahl of this stack & "!"
      
        ## CP modifizieren!
        set the cMagischeZahl of this stack to 43
      end mouseup

      etc…

      Wichtig:
      Man kann nichts in eine CP PUTten, sie muss immer geSETzt werden:
      put 44 into the cMagischeZahl of this stack -> ERROR
      set the cMagischeZahl of this stack to 41 -> KORREKT

    • #22305
      Klaus Major
      Verwalter

      Darf ich Dich bitten, für weitere Fragen jeweils einen neuen Thread aufzumachen? Danke.
      Andere User werden es Dir danken!

    • #22309
      foto2004
      Teilnehmer

      OK danke für den Hinweiß werde es in Zukunft besser machen. Kannst du das noch verschieben in einen neuen Thread?

      verstehe ich das richtig; einen CP deklariere ich durch:

      „set the xyz“ und dann die Zuordnung „of this stack“ und nicht durch das „c“ am Anfang vom Namen?

    • #22310
      Klaus Major
      Verwalter

      Wie gesagt, JEDES Objekt in LC kann CPs enthalten!

      Das C vor dem Namen dient nur zur Kenntlichmachung, daß es sich hier um eine CP handelt.
      Wie z.B. ein G vor globalen Variablen, aber das muss der Entwickler entscheiden.
      Eine CP kann jeden Namen haben, so lange es sich nicht um ein KEYWORD von LC handelt:

      set the cLabelEnglisch of btn „cancel“ to „Cancel“

      set the cWhatever of this stack to „Dies ist Text…“

      set the cMaximaleBuchstaben of fld „feld mit beschränkung“ to 200
      ## ***

      ## *** Beispiel für dieses Feld:
      on keydown tKey
        ## Nur maximal 200 Buchstaben erlaubt:
        if the num of chars of me < the cMaximaleBuchstaben of me then
           pass keydown
        end if
      end keydown
    • #22312
      foto2004
      Teilnehmer

      dann ist das „set the ….. of“ das entscheidende? richtig? und egal wo ich das deklariere ist es überall verfügbar?

    • #22313
      Klaus Major
      Verwalter

      Ja, ja und ja!

      Hinweis:
      Wenn wir auf eine nicht vorhandene CP zugreifen, erhalten wir EMPTY.

      Es wird sogar eine Message gesendet, auf die wir reagieren können, wenn wir entweder eine CP setzen oder abfragen. Aber lass das erst einmal sacken! 🙂

Ansicht von 16 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.